Stadt im Riesengebirge

Pobieram mapę
× Odepnij Mapę

Von dem mit Vorbergen umgebenen Hirschberger Tal bietet sich ein beeindruckender Blick auf die greifbar nahe scheinenden Gipfel der Sudeten. 1108 gründete Boleslaus Schiefmund die erste wehrhafte Siedlung am Bober. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sie sich zu einer schönen und reichen Stadt. Sie umfasst heute außer der Altstadt auch den seit Jahrhunderten bekannten und viel besuchten benachbarten Kurort Cieplice/Bad Warmbrunn. Aus der Stadt führen viele Wege ins Gebirge hinauf. Nur wenige polnische Städte verfügen über solch eine herrliche Lage und ein so reichhaltiges touristisches Angebot. An der Geschichte Interessierte finden hier zahlreiche Baudenkmäler – von mittelalterlichen Burgen und Wehranlagen, über Schlösser und Bürgerhäuser im Renaissance- und Barockstil bis zu sehenswerten Jugendstilbauten. Das Riesengebirgsmuseum, in dem die in Polen größte Sammlung künstlerisch gestalteten Glases zu besichtigen ist bringt dem Besucher die Geschichte der Stadt und der Region näher. Nicht minder interessant gestaltet sich die Begegnung mit der Natur - ob in den Parkanlagen des durch seine heißen Heilquellen berühmten Bades Cieplice, oder im Naturkundemuseum mit seiner bunten Welt der Vögel und Schmetterlinge, oder auf dem Berg Chojnik/Kynast, der eine Enklave des Riesengebirgs-Nationalparks ist. Die sportlich Aktiven finden viele Wege, die für Fuß- und Radwanderungen geeignet sind. Die gesamte Sommersaison hindurch ertönt Musik bei Pleinairs, Promenadenkonzerten im Warmbrunner Kurpark und bei Orgelmusikveranstaltungen in den Kirchen. Das Repertoire der Niederschlesischen Philharmonie umfasst die wertvollsten Musikwerke der Welt aus allen Epochen. Für das Stadtfest „Wrzesień  Jeleniogórski“ wird im September stets ein reichhaltiges Programm an kulturellen Veranstaltungen vorbereitet. Dann findet alljährlich in der Gnadenkirche zum Kreuze Christi das Orgelmusikfestival „Silesia Sonans“ statt - nicht nur mit Orgelkonzerten. Außerdem gibt es im September - auch schon traditionsgemäß - den Antiquitäten- und Trödelmarkt und zahlreiche festliche Veranstaltungen auf dem Marktplatz und in den Straßen der Altstadt. Die Theater von Jelenia Góra bereiten für jede Saison einige neue Aufführungen vor. Sie veranstalten auch das Festival der Straßentheater, die Theatertreffen von Jelenia Góra und mehrere Workshops. Im „Büro für Kunstausstellungen“ und in mehreren Galerien sind täglich interessante Ausstellungen zu besichtigen.

Auf unsere Besucher warten über 2000 Betten in Hotels, Pensionen, Kurhäusern und Bauden. Man kann die Ferien oder den Urlaub entweder aktiv verbringen oder sich in Ruhe und Stille erholen – jeder findet hier etwas für sich.

Mit traditioneller polnischer Gastfreundschaft bereiten wir Ihnen in unserer schönen Stadt einen angenehmen Aufenthalt.

- keine -

Touristische Informationen - Zentrum

Geolocation is 50.9031325, 15.73356590000003